Google Home wird verbessert, die Anwendung ermöglicht eine bessere Steuerung von Heimgeräten

Die neue Version von Google Home steht kurz vor dem Start. Im neuen Funktionsmenü: Bessere Steuerung für Fernseher, Ventilatoren, Staubsauger und andere angeschlossene Geräte im Haus.

Google Home-Version 2.57 landet. Der Riese aus Mountain View hat gerade eine Nachricht auf seinem Twitter-Account „Made by Google“ veröffentlicht, in der er darauf hinweist, dass die neue Version seiner App eingeführt wird.

„Wir haben damit begonnen, neu gestaltete Steuerelemente für beliebte vernetzte Heimgeräte in der Google Home-App einzuführen, um Ihnen die Steuerung Ihres Zuhauses zu erleichtern“, sagt Google. “Informieren Sie sich über verfügbare Updates für Ventilatoren, Luftreiniger, Staubsauger, Fernseher und mehr.”

Lesen Sie auch: Die Google Home App wird erneuert, um eine schnelle Steuerung zu ermöglichen

Google Home verbessert die Steuerungsmöglichkeiten verbundener Geräte

Google äußert sich kaum explizit zu den neuen Funktionen, die in seiner Anwendung eingeführt wurden. Denken Sie daran, dass eines der neuesten Updates der Anwendung bereits eine bessere Benutzeroberfläche bietet und es auch ermöglicht hat, auf einigen angeschlossenen Geräten im Haus schneller und effizienter zu interagieren. Heute können Sie mit einer einfachen Berührung auf Ihrem Smartphone-Bildschirm bestimmte Aktionen ausführen, z. B. das Einschalten eines Geräts, das Steuern der Helligkeit, das Anpassen der Lautstärke usw.

Aber die fraglichen Geräte waren vorerst sehr begrenzt. Das neueste App-Update erweitert die Art der Geräte, die mit mehr Geräten verbunden sind. Dadurch profitieren Ventilatoren, Staubsauger und Fernseher nun von umfangreichen Steuerungsmöglichkeiten. Es ist jedoch nicht bekannt, ob die betroffenen Fernseher mit Google Home kompatibel sind oder ob ein mit einem Chromecast-Gerät ausgestattetes Gerät ebenfalls davon profitiert.

Google Home 2.57 steht kurz vor der Veröffentlichung für Android. Bitte beachten Sie, dass diese Edition noch nicht in allen Ländern oder auf allen Geräten verfügbar ist. Dieselbe Version ist jedoch bereits in größerem Umfang für iOS verfügbar. Auf unserem Test-Android-Smartphone mussten wir unsererseits eine APK-Datei (über die APKPure-Site) installieren, um die Vorteile der neuen Version der Anwendung nutzen zu können.

Leave a Reply

Your email address will not be published.